Das gute alte Kopftuch ist geächtet worden. Es war bei uns schon lange aus der Mode gekommen, nur ein paar alte Frauen auf dem Land haben sich zum Kirchgang noch ihr "Schönes" umgebunden. In den 60ern diente es noch als leichter Schutz gegen den Wind im Cabrio, aber sonst spielte es keine Rolle mehr.

Dann kamen die türkischen Gastarbeiter und ihre Frauen. Keinem Menschen fiel das Kopftuch weiter auf, niemand schenkte ihm einen Blick. Erst in den letzten Jahren rückte es in den Blickpunkt, und zwar mit dem Erstarken der rechtsradikalen Szene. 

Ganz plötzlich haben sich in ihrem Windschatten die Feministinnen stark gemacht: das Kopftuch wird als Zeichen der Unterdrückung der muslimischen Frau angeprangert. Man konzentriert sich auf den Islam als Instrument zur Unterdrückung der Frau, des Terrorismus und der Andersartigkeit. Verallgemeinerungen verzerren das Bild entscheidend und der Durchschnittsbürger wird mit unterschwelliger Angst erfüllt.

Meiner Meinung nach macht man sich damit einer Gesetzeswidrigkeit schuldig. Es ist jedem Menschen in Österreich erlaubt zu tragen, was immer er oder sie anziehen und tragen will. Das gilt aber offenbar nur für unsere Bürger, und zwar ausnahmslos nur für nicht-muslimische. Wenn ich ein Kopftuch aufsetzen will (und es so hübsch schlingen möchte, wie die muslimischen Frauen es tun), dann tue ich es. Und kein Polizist kann mich daran hindern, sonst gibt es einen gewaltigen Skandal. Nur unsere muslimischen Frauen und Mädchen müssen sich solche Übergriffe in ihren Privatbereich gefallen lassen. Kürzlich habe ich gelesen, daß der Vorsitzende einer muslimischen Gesellschaft in Österreich sich für ein Kopftuchverbot im Kindergarten ausspricht. Er meinst, das sei politisch motiviert und das Tragen von Kopftüchern sollte erst ab der Religionsmündigkeit, also mit 13 Jahren, erlaubt sein. Ich verstehe seinen Standpunkt, aber ich bin gegen alle gesetzlichen Eingriffe in Traditionen bei uns.

Was Jahrzehnte keinerlei Aufmerksamkeit erregte, wird ganz plötzlich zum Vorwand für Islamfeindlichkeit und das ist ein Skandal!

August 2018